Konsultation der neuen Ratingmethodik Einlagenrating (Version 1.00)

Die GBB-Rating hat mit Datum 09.02.2024 die neue Ratingmethodik Einlagenrating (Version 1.00, Stand: Januar 2024) veröffentlicht und diese bis einschließlich 11.03.2024 gemäß der Verordnung (EU) Nr. 1060/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. September 2009 in Verbindung mit der Änderung durch Verordnung (EU) Nr. 462/2013 vom 21. Mai 2013 öffentlich zur Konsultation gestellt.

Methoden, Modelle und grundlegende Annahmen für Ratings

VERORDNUNG (EU) Nr. 1060/2009 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 16. September 2009 über Ratingagenturen

VERORDNUNG (EU) Nr. 462/2013 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 21. Mai 2013 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1060/2009 über Ratingagenturen

 

Artikel 8: Methoden, Modelle und grundlegende Annahmen für Ratings

(5a) Eine Ratingagentur, die beabsichtigt, bestehende Ratingmethoden, Modelle oder grundlegende Annahmen wesentlich zu ändern oder neue Ratingmethoden, Modelle oder grundlegende Annahmen zu verwenden, die sich auf ein Rating auswirken könnten, veröffentlicht die geplanten wesentlichen Änderungen bzw. die vorgesehenen neuen Ratingmethoden zusammen mit einer ausführlichen Erläuterung der Gründe und der Auswirkungen der geplanten wesentlichen Änderungen bzw. der vorgesehenen neuen Ratingmethoden auf ihrer Website und fordert die Akteure auf, innerhalb einer Frist von einem Monat Stellung zu nehmen.

Konsultation

Konsultation zur neuen Ratingmethodik Einlagenrating (Version 1.00)

GBB-Rating, Konsultation Ratingmethodik Einlagenrating, Version 1.00, Stand Januar 2024

Einladung zur Stellungnahme bezüglich der Ratingmethodik Einlagenrating

Bitte schicken Sie uns Ihre Kommentare mit dem Hinweis, ob sie vertraulich zu behandeln sind oder auf dieser Website veröffentlicht werden können, an folgende E-Mail Adresse: consultation@GBB-Rating.eu.

Gemäß Artikel 8 der Verordnungen (EU) Nr. 1060/2009 in Verbindung mit Verordnung (EU) Nr. 462/2013 werden alle im Rahmen der Konsultation eingegangenen Kommentare unverzüglich auf dieser Website veröffentlicht, es sei denn es wurde um vertrauliche Behandlung gebeten.

Kommentierungen, die nach dem 11.03.2024 eingehen oder nicht an die oben angegebene Email-Adresse geschickt werden, können leider keine Berücksichtigung im Rahmen der Konsultation finden.

Die GBB-Rating wird nach Abschluss der Konsultation und Würdigung aller eingegangenen Kommentare beauftragte Einlagenratings nach der neuen Ratingmethodik Einlagenrating durchführen.

Erläuterung

Das Einlagenrating ist die Einstufung eines Kreditinstituts auf Grundlage der Einschätzung eines Ausfalls bzw. einer Entschädigung der gesicherten Kundeneinlagen in eine von sieben Bonitätsklasse (Deposit Risk-Klasse) und einer Ausfallklasse nach festgelegten Kriterien.

Das Einlagenrating leitet sich aus dem individuellen Emittentenrating als Ankerrating unter ergänzender Berücksichtigung einer Bewertung relevanter quantitativer und qualitativer Aspekte zu Geschäftsmodell-, Governance- und Validitätsrisiken mittels eines Zu- und Abschlagssystems ab.

Mit dem Einlagenrating erweitert die GBB-Rating ihre Dienstleistungen um einen für ihre Schlüsselkunden relevanten Analyseaspekt.

Für weitere Details des Einlagenratings verweisen wir auf die Methodik Einlagenrating (Version 1.00).

Zurück